Aufrufe
vor 5 Monaten

5_next_junior_12_2019

  • Text
  • Kinder
  • Koblenz
  • Familie
  • Januar
  • Ford
  • Spieler
  • Februar
  • Welt
  • Kindern
  • Zeit
  • Next.de

12‘19

12‘19 Kinder DIE UMKALUMPABÄR-FEDER EIN MODERNES MÄRCHEN! Eines Tages, als das kleine Mädchen mit ihrem Hund im Garten spielt, entdeckt sie durch Zufall eine Umkalumpabär-Feder. Noch weiß das kleine Mädchen nicht, was eine Umkalumpabär-Feder ist und auch nicht, warum ausgerechnet sie die Feder gefunden hat. Mutig wie sie ist, begeben sie und ihr Hund sich auf eine abenteuerliche Reise voller Wunder. Ein wirklich schönes Buch zum Vorlesen mit Botschaft, nämlich dass man Mut haben sollte in die Phantasiewelt einzutauchen! Ein modernes Märchen! Die Umkalumpabär-Feder Von Anna Louise Buchloh (Autorin) und illustriert von Bianca Triebler ISBN 978-3748167341 Gebunden, 28 Seiten 14,90 Euro KINDER-MÄRCHENABEND IN BEGLEITUNG DER SAALORGEL 15.12.2019, 15.00 UHR, RHEIN-MOSEL-HALLE KOBLENZ Die Märchenvorlesering Dr. Christiane Puck aus Bad Honnef liest klassische und neue Weihnachtsmärchen aus aller Welt und wird dabei begleitet vom Organisten der Rhein-Mosel-Halle, Gereon Krahforst. „Wir entführen Kinder und alle, die Märchen lieben, in eine vorweihnachtliche Zeit mit den verschiedensten Weihnachtsmärchen aus aller Welt. Durch die Märchen erleben die Zuhörer eine Art „kleine weihnachtliche Zeitreise“, da nicht nur moderne, sondern auch klassische Märchen Teil dieses Märchenabend sein werden. In sieben ausgewählten Märchen veranschaulicht Dr. Christiane Puck, wie Weihnachten in Italien, den Niederlande oder in Brasilien gefeiert wird. Über allem steht jedoch in das Weihnachtsfest und die Freude daran diesen Brauch zu feiern. An diesem Abend können die Märchen nicht nur akustisch, sondern auch visuell erlebt werden. Auf einer großen Leinwand wird es eine Weltkarte geben auf der einzelne Herkunftsländer der Märchen abgebildet werden. Die hauseigene Kemper-Orgel mit ihrem kolossalen Raumklang begleitet und ergänzt die Märchenlesung. Gereon Krahforst spielt, abwechselnd mit den vorgetragenen Märchen, bekannte Weihnachts- und Wintermusikstücke, die ein ganz spezielles Hörerlebnis aufkommen lassen. Zu den Klängen einer Orgel wird jeder Besucher in die Kinder- und Jugendzeit zurückversetzt und Kinder können Märchen auf einer ganz anderen Art und Weise in Begleitung mit Orgelklängen erleben. Altersempfehlung: Ab 5 Jahre 14

Kinder 12‘19 DIE VERZAUBERTE STUNDE WARUM VORLESEN GLÜCKLICH MACHT! Wir wussten es schon immer: Lesen macht glücklich und schlau. Und in Zeiten ständiger Berieselung und Ablenkung ist ein Buch eine sichere Bastion, in die man sich retten kann, wenn die Welt zu laut wird. Doch es gibt etwas, was noch schöner ist als Lesen: Vorlesen. Was sich in uns alles abspielt, wenn wir uns gemeinsam auf dem Sofa über ein Buch beugen, einer Geschichte lauschen und Bilder anschauen, beschreibt die Journalistin und fünffache Mutter Meghan Cox Gurdon. Sie beleuchtet soziale, psychologische und neurologische Aspekte des Vorlesens und zeigt, wie dabei unter anderem die Bindung gestärkt, die Sprachentwicklung gefördert und das Vorstellungsvermögen bereichert wird – und dass es deshalb besonders für Kinder elementar ist. Meghan Cox Gurdon erklärt, warum Vorlesen die Synapsen feuern lässt, wie es das Fernsehen niemals kann. Warum es nicht nur Kinder glücklich macht. Und warum es einfach viel schöner ist, als alleine zu lesen. Meghan Cox Gurdon Aus dem amerikanischen Englisch von Frank Sievers Insel Verlag Erschienen: 30.09.2019 Gebunden, 334 Seiten ISBN: 978-3-458-17815-6 Preis: 24,00 Euro Meghan Cox gurdon die verzauberte stunde Warum Vorlesen glücklich macht WIR VERLOSEN 3X BÜCHER insel „DIE VERZAUBERTE STUNDE“ Teilnahme bis 28.02.2020 per Email an verlosung@magazin-next.de Betreff: Stunde Wusstet ihr schon? Die „Kinder- und Hausmärchen“ ist die berühmte Volksmärchensammlung der Gebrüder Grimm aus dem Jahr 1812. Die Texte wurden mit jeder Auflage überarbeitet, teilweise verharmlost und mit christlicher Moral angereichert. Jakob und Wilhelm Grimm reagierten so auf die Kritik, dass die Märchen nicht kindgerecht seien. Um dem Geschmack des meist bürgerlichen Leserschaft Rechnung zu tragen, wurden bestimmte Details geändert. Aus der Mutter in „Hänsel und Gretel“ wurde zum Beispiel eine Stiefmutter, da sich das Verstoßen der Kinder nicht mit dem Mutterbild des Bürgertums vereinbaren ließ. Auf diese Weise verändert, wurden die Märchen erst erfolgreich. ÜBRIGENS: Von den Volksmärchen unterschieden werden die sogenannten Kunstmärchen, die stark von literarischen Strömungen beeinflusst sind und inhaltlich von individuellen Weltanschauungen und Ideen getragen werden. Von den Gebrüdern Grimm und vom deutschen Kunstmärchen angeregt, wurde der Däne Hans Christian Andersen. Er ist vielleicht der größte Märchenerzähler des 19. Jahrhunderts. Sein Stil zeichnet sich dadurch aus, dass er – im Gegensatz zu den Volksmärchen – einen genauen Ort vorgibt und detailliert beschreibt. 15

Magazin NEXT Archiv

Kinder Koblenz Familie Januar Ford Spieler Februar Welt Kindern Zeit www.magazin-next.de

Magazin NEXT News

News aus der Region