Aufrufe
vor 5 Monaten

75_next_02_2017

  • Text
  • Koblenz
  • Region
  • Magazin
  • Weingut
  • Februar
  • Neuwied
  • Hahn
  • Nightlife
  • Ausstellung
  • Sonstige
  • Wwwmagazinnextde

02‘17

02‘17 Presse Das Magazin für die Region Auch in 2017 hilft Beschäftigungspilotin Flüchtlingen Das in 2016 begonnene Projekt „Beschäftigungspilot für Flüchtlinge“ für die Stadt Koblenz wird fortgeführt. Auch in 2017 bekommen Flüchtlinge individuelle Hilfe zur Integration in den Arbeitsmarkt. Das Projekt wurde durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demographie Rheinland-Pfalz entwickelt und wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert. Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein begrüßte die neue Beschäftigungspilotin Andrea Lambrich . „Wir haben es geschafft, die Flüchtlinge gut unterzubringen, jetzt müssen wir uns darauf konzentrieren, sie zu integrieren und dies am besten über den Arbeitsmarkt“, sagt die Bürgermeisterin. Projektträger ist weiterhin die Deutsche Angestelltenakademie (DAA). Beschäftigungspilotin ist Andrea Lambrich, eine erfahrene Sozialpädagogin, die schon in 2016 in den Verbandsgemeinden des Rhein-Lahn-Kreis in dieser Funktion tätig war. Die besondere Ausrichtung des Projektes ist die aufsuchende Arbeit für die Flüchtlinge in den Unterkünften und ihren Wohnungen. In Zusammenarbeit mit der Ausländerbehörde und der Leitstelle für Integration der Stadt Koblenz können die Asylbewerber, deren Verfahren noch nicht abgeschlossen ist, möglichst bald nach ihrer Ankunft in Koblenz beraten werden. Bildungshintergrund, Berufserfahrung und Berufswünsche der Flüchtlinge werden im Gespräch ermittelt. Es wird über Arbeit und Ausbildung informiert und auch an sinnvoller Stelle in europäische Kultur und Lebensweise Einblick gegeben. Vorrangiges Ziel ist, die Flüchtlinge dabei zu unterstützen, sich dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt anzunähern und Orientierungshilfe zu geben. Die wichtigsten Ansprechpartner, neben anderen Akteuren des Ar- Koblenz beitsmarktes, sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Agentur für Arbeit im Lotsenhaus in Koblenz. Hierhin werden die Beratenen weiter vermittelt und bekommen Unterstützung zu konkreten ersten Schritten der Arbeitsintegration. Im Wesentlichen sind dies Maßnahmen, die sowohl der Sprachförderung als auch der Berufsorientierung dienen. In 2016 wurden in Koblenz über 200 Flüchtlinge beraten, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen war. Allen wurde der Zugang zu der Arbeitsagentur ermöglicht und in vielen Fällen von dort in weiterführende Maßnahmen zur beruflichen Integration vermittelt. Beruflicher Wiedereinstieg nach Familien- oder Pflegezeit Die Planung des beruflichen Wiedereinstiegs nach der Familien- und/oder Pflegezeit bedarf ausreichend Zeit und Vorbereitung. In einem 3-monatigen Seminar (Start am 06.03.2017) erhalten interessierte Berufsrückkehrer/innen in kompakter Form themenspezifische Unterstützung sowie individuelle Beratung und Begleitung. Neben EDV-Training gehören z.B. Bewerbungstraining, die Analyse individueller Fähigkeiten und ein dreiwöchiges Praktikum zu den Inhalten der Ausbildung. In Ferienzeiten findet das Seminar nicht statt. Teilnehmen können Personen aus allen Berufsbereichen und in jedem Alter, die nach einer Familien- oder Pflegezeit beruflich wieder Fuß fassen wollen. Das Seminar wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz Rheinland-Pfalz. Es wird in Kooperation mit der Beratungsstelle Neue Chancen und der Gleichstellungsstelle der Stadt Koblenz durchgeführt. Interessenten können unverbindlich an einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 07. Februar 2017, 10:30 Uhr in der Südallee 25, teilnehmen. Informationen und Anmeldung: GBB mbH, Fon 02641/ 900 419, E-Mail gbb.ahrweiler@t-online.de 48

Persönlichkeitsentwicklung Das Magazin für die Region 02‘17 Ziele setzen und erreichen Individuelle Wegbegleitung von Menschen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen Das Jahr 2017 hat erst vor wenigen Wochen begonnen und ist dennoch nicht mehr ganz jung. Ein idealer Zeitpunkt daher, sich an seine Vorhaben und Ziele zu erinnern; oder gehören Sie zu den Menschen, die den Jahreswechsel nicht dazu genutzt haben, das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und für das neue Jahr (neue) Ziele ins Auge zu fassen? Vielen ist dies eine liebe Angewohnheit zu dieser Zeit. Doch Hand aufs Herz: wie weit sind Sie mit der Realisierung Ihrer Ziele bisher gekommen? Ist es Ihnen schon gelungen, hierfür erste Schritte zu setzen? Oder geht es Ihnen wie sehr vielen anderen Menschen, die schon nach wenigen Tagen im neuen Jahr feststellen, dass es ja doch eher so weitergeht, wie das alte geendet hat? Den meisten wird es wahrscheinlich genauso gehen und der innere Schweinehund flohlockt mal wieder. Doch warum fällt es uns eigentlich so schwer, unsere Ziele zu erreichen? Es mangelt uns nicht daran, zu wissen, dass abnehmen gesund ist, Bewegung gut tut, Freundschaften gepflegt werden wollen und es gilt, den Umsatz zu steigern oder ein Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Ebenfalls gelingt es uns meist problemlos, zu sagen, was wir uns alles zu erreichen wünschen. Doch WARUM schaffen wir es so oft nicht, unsere Vorhaben zu realisieren und unsere Ziele auch wirklich zu erreichen? Was nährt den inneren Schweinehund so sehr, dass er sich mit Veränderungen einfach nicht anfreunden kann? WAS braucht es, um tatsächlich an sein Ziel zu gelangen? Und vor allem: WIE kommen wir dahin, wo wir auch wirklich hinwollen? Diesen und noch vielen Fragen mehr, können Sie auf den Grund gehen: Das Unternehmen WENDEPUNKT lädt Sie herzlich zu einem Workshop ein, in dem es nicht nur darum geht, die „Verhinderer“ als innere Muster und die „vier Schritte zur Veränderung“ kennen zu lernen, sondern auch, die eigenen Ziele genauer unter die Lupe zu nehmen, auf den Punkt zu bringen und vor allem Klarheit darüber zu entwickeln, wie sie sich auch erreichen lassen. Manchen Menschen fällt es zudem schwer, überhaupt ein Ziel zu formulieren. Dies ist gar nicht mal so unnormal oder ungewöhnlich, denn auch hier erfüllen die „Verhinderer“ ihre Aufgabe. Im Workshop werden Sie Schritt für Schritt von der Referentin und Trainerin Julia Auschill dazu angeleitet, Ihre Bedürfnisse wahrzunehmen und in Wünsche, Vorhaben und Ziele zu verwandeln. Und vor allem setzen Sie auf unterschiedliche Weise „Anker“, die Ihnen helfen, auch wirklich Ihre Ziele zu erreichen. Seien Sie also dabei und machen Sie 2017 zu Ihrem persönlichen „Ziel-erreicht-Jahr“! Datum: Samstag, 25.03.2017 Uhrzeit: 09.00 – 17.00 Uhr Ort: Unternehmen WENDEPUNKT schloss Liebieg – Römerstr. 52 56330 Kobern-Gondorf Anmeldeschluss: 15. März 2017 max.Teilnehmer: 14 Personen Preis: 89,- Euro Nähere Einzelheiten finden Sie hier: www.unternehmen-wende-punkt.de/ persoenlichkeitsentwicklung/trainings-angebote/ Beratung Coaching Mentoring Training Julia Auschill Römerstraße 52 56330 Kobern-Gondorf im Schloss Liebieg Telefon 02607 – 70 20 224 Fax 02607 – 70 20 225 Mobil 0176 – 700 59 277 ja@unternehmen-wende-punkt.de www.unternehmen-wende-punkt.de 49

Magazin NEXT Archiv

Koblenz Region Magazin Weingut Februar Neuwied Hahn Nightlife Ausstellung Sonstige Wwwmagazinnextde

Magazin NEXT News

News aus der Region